Tracking Schutz beim Internet Explorer aktivieren

Der Internet Explorer 11 bietet die Möglichkeit mit Hilfe von Listen die Übertragung von Daten zum Surfverhalten an Drittanbieter zu verhindern (sogenanntes Tracking). Wie man diesen Schutz aktiviert, zeigt die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung.

Tracking Schutz einschalten, indem aus dem Menü Sicherheit der Punkt Tracking-Schutz aktivieren ausgewählt wird.

Jetzt ist der Schutz zwar schon eingeschaltet, aber der Internet Explorer weiß jetzt noch nicht, welche Webadressen er blockieren soll. Deshalb wird jetzt die Seite aufgerufen, mit der der Tracking-Schutz verwaltet wird.

Menü Extras auswählen und dort Add-Ons verwalten auswählen.

Auf Liste für den Tracking-Schutz online abrufen… klicken.

Im Internet Explorer öffnet sich die Add-On Webseite. Dort scrollt man nach unten zum den Tracking-Schutzlisten. Von denen kann man sich eine oder mehrere aussuchen. Ich habe die GermanEasyList gewählt, nachdem die Liste des Frauenhofer Instituts etwas zu strikt war. Leider kann man diese Listen nicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Auf Hinzufügen klicken, um die Liste im Internet Explorer zu installieren.

Kontrollieren, ob sie auch aktiviert ist. Wenn nicht, Liste anklicken und unten auf aktivieren klicken.

Jetzt ist die Tracking-Schutz-Liste aktiviert.

Wer wissen will, welche Adressen von nun an geblockt werden, muss im Add-On Verwaltungsfenster auf die gewünschte Liste gehen und die rechte Maustaste klicken.

Wenn man nun auf Weitere Informationen klickt, erhält man eine Liste der geblockten Adressen.

Nun sollte man noch alle bisherigen Tracking Versuche löschen, indem man den Browserverlauf löscht.

Dazu im Menü Extras die Internetoptionen auswählen.

Dann auf Löschen… klicken

Und schließlich auf Löschen klicken.

Tracking Schutz beim Internet Explorer aktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*